Hilfe & FAQ

Sollten Sie Fragen zu Dr. Dry haben, lesen Sie bitte die Fragen unten oder wenden sich direkt an uns mit dem Kontaktformular.

●      Wie funktioniert Dr. Dry?

Dr. Dry® ist ein leistungsfähiger Entfeuchter, der sich in einem Sachet befindet. Dank der 360o-Technologie wird Ihr elektrisches Gerät vollständig umhüllt. Dr. Dry® verwendet ein besonders absorbierendes Material, das mithilfe einer elektrostatischen Kraft die Feuchtigkeit im Inneren von elektronischen Geräten entfernen kann, ohne dass diese geöffnet oder zerstört werden.

 

●      Kann ich das Produkt bei jedem elektrischen Gerät anwenden?

Ja, Dr. Dry® kann bei jedem elektrischen Gerät angewendet werden, dass in Kontakt mit Wasser geraten ist. Jedes Gerät kann durch Dr. Dry® gerettet werden, sofern es in die äußere Verpackung passt. 

 

●      Wie viel Zeit habe ich nach dem Unfall, um Dr. Dry zu kaufen und anzuwenden?

Die Leistungsfähigkeit von Dr. Dry hängt davon ab, ob das Produkt innerhalb von 8 Stunden nach dem Unfall angewendet wird, und, ob die Anweisungen befolgt wurden. Nichtsdestotrotz haben unsere internen Studien gezeigt, dass elektrische Geräte auch noch 48 Stunden nach einem Unfall durch unser Produkt gerettet werden können. 

 

●      Kann ich mein Gerät vor Ablauf der 72 Stunden Wartezeit verwenden?

Nein, laut unseren Laboruntersuchungen wird die Erfolgsquote durch eine 72 Stunden (3 Tage) andauernde Wartezeit deutlich erhöht. Daher empfehlen wir Ihnen, die Gebrauchsanweisungen Schritt für Schritt zu befolgen, um von der vollen Leistungsfähigkeit des Dr. Dry Rescue Kits zu profitieren.

 

●      Wie hoch ist die Erfolgsquote von Dr. Dry®?

Bei korrekter Anwendung können dank Dr. Dry® neben der Funktionsfähigkeit der elektronischen Geräte auch die darauf befindlichen Daten wiederhergestellt werden, und das mit der beachtlichen Erfolgsquote von bis zu 90%. 

 

●      Wie häufig kann ich das Dr. Dry® Rescue Kit benutzen?

Nur einmal. Bei einer zweiten Anwendung wird es nicht ordnungsgemäß funktionieren.

 

●      Mein Gerät ist in Kontakt mit einer anderen Flüssigkeit als Wasser geraten (Urin, Kaffee, Saft, etc.). Kann ich trotzdem das Dr. Dry® Rescue Kit verwenden?

Ja, allerdings empfehlen wir Ihnen, Ihr Gerät sofort und kurz unter klarem Leitungswasser abzuspülen. Im Anschluss daran können Sie das Dr. Dry Rescue Kit gemäß der Anleitung auf der Verpackungsrückseite anwenden. Hier ist eine Liste mit Flüssigkeiten und Situationen, bei denen Dr. Dry® im Fall eines Unfalls weiterhelfen kann:

 

  1. Toiletten/Pissoirs (Urin mit Wasser und/oder Fäkalien)
  2. Schwimmbad (Chlorwasser)
  3. Salzwasser evtl. mit etwas Sand (z.B. am Strand)
  4. Eimer mit Abwasser (Schmutzwasser mit Bleiche oder Reinigungsmittel)
  5. Das Gerät wird über einen längeren Zeitraum Sprühwasser oder Dampf ausgesetzt, wie unter der Dusche


Bei Kontakt mit den folgenden Flüssigkeiten kann es sein, dass Dr. Dry® nicht funktioniert:

  1. Heiße Flüssigkeiten (Getränke, Suppen oder Essen)
  2. Lösungsmittel 
  3. Klebstoffe
  4. Öl oder ölige Substanzen
  5. Farbe
  6. Andere nicht wasserbasierte Flüssigkeiten

 

●      Kann es passieren, dass mein Gerät im Laufe der Zeit aufhört zu funktionieren, obwohl ich Dr. Dry®  verwendet habe?

Ja, das kann passieren. Abgesehen von Wasser oder Feuchtigkeit können auch andere Schäden bei elektrischen Geräten auftreten (durch Herunterfallen, Stöße, verschiedene Klimazonen, starke, anhaltende Feuchtigkeit z.B. unter der Dusche, etc.). Wenden Sie sich bitte an den Gerätehersteller für weitere Informationen zu der Funktionsfähigkeit Ihres elektrischen Geräts. 

 

●      Können als „wasserdicht” beworbene, elektrische Geräte auch durch Wasser beschädigt werden?

Ja, es ist möglich, dass diese Geräte durch eindringendes Wasser Schäden davontragen, da ihre Wasserdichtigkeit trotz allem störanfällig ist. Diese Eigenschaft ist darüber hinaus von den folgenden Faktoren abhängig:

  1. Wenn Ihnen Ihr Smartphone herunterfällt oder Sie darauf sitzen, kann das zu einer Veränderung der Gerätestruktur führen (kaputter Touchscreen, Dellen in der Oberfläche, etc.)
  2. Zeit unter Wasser und die Wassertiefe.

 

Wenden Sie sich bitte an den Hersteller für weitere Informationen bezüglich des Schutzes Ihres Geräts vor Feuchtigkeit und/oder eindringendem Wasser.

 

DR. DRY’S FUNKTIONSTESTS

Über 2 Jahre Forschung und Tests, um DIE PERFEKTE LÖSUNG zu entwickeln

 

●      Tests zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit wurden von Camen Quimica® über einen Zeitraum von 2 Jahren durchgeführt (zwischen 2015 und 2018).

 

●      Camen® testete dabei unterschiedliche elektrische Geräte, darunter Smartphones, Smartwatches, Armbanduhren, Fotoapparate, Tablets und Computer.

 

Die Funktionsfähigkeit wurde bei der Verwendung unterschiedlicher Flüssigkeiten (nicht nur Wasser) überprüft, um die Effektivität unter verschiedenen Bedingungen zu messen. 

Über 100 Handys wurden in Wasser getaucht, um DR. DRY ® ZU TESTEN

●      Für die folgenden Untersuchungen wurden mehr als 100 Geräte unter verschiedenen Bedingungen in Wasser getaucht:

 

  1. Ursprüngliches Gewicht der Geräte vor Wasserkontakt
  2. Gewicht, nach Wasserkontakt
  3. Gewicht, nach Anwendung von Dr. Dry® für 24, 48 und 72 Stunden

 

●      Darüber hinaus wurden Tests im Klimaprüfschrank durchgeführt, um so verschiedene, häufig auftretende, klimatische Sonderbedingungen (Dusche, Strand, Berg) und deren Auswirkungen auf die elektrischen Geräte zu überprüfen.

Rettung von Handys und Daten mit einer Erfolgsquote von bis zu 90% 

●      Das Dr. Dry® Reparaturkit konnte Korrosion in elektrischen Mikroschaltungen bei einem mit Wasser durchsetzten Gerät verhindern. Korrosion gilt als der Hauptfaktor für die Zerstörung von Handys mit Wasserschaden. Somit können Mobilgeräte in bis zu 90% der Fälle gerettet werden.

 

●      Die Tests haben zudem gezeigt, in welchen Fällen eine Wiederherstellung der vollen Funktionsfähigkeit des elektronischen Geräts nicht bzw. mit reduzierter Wahrscheinlichkeit möglich war:

 

1.    Das Gerät wurde weniger als 72h in der Dr. Dry® Verpackung belassen

2.    Die Anwendung des Dr. Dry® Produkts erfolgte erst nach 48h

3.    Das Gerät befand sich länger als 10 Minuten unter Wasser

4.    Das Mobilgerät war regelmäßig besonders feuchten Umgebungen, z.B. im Bad mit laufender heißer Dusche, ausgesetzt

5.    Die Schäden am Gerät wurden nicht durch Wasser verursacht

Möchten Sie mehr erfahren oder haben weitere Fragen?

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.